Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Kinder und Jugendliche,

 

am vergangenen Wochenende gab es wirklich schöne Ereignisse, von denen ich Ihnen kurz berichten will, auch wenn schon in den Tageszeitungen Beiträge zu lesen waren.

 

Am Freitagmittag haben wir mit den Kindern und Erzieherinnen ein schönes Richtfest am Kindergarten St. Martin feiern können. Der Bau geht zügig voran und bis zum Jahresende wird die neu angebaute Kinderkrippe mit Platz für weitere 12 Kinder unter drei Jahren gesichert fertig. Das ist eine gute Nachricht für die Familien, die auf die Plätze angewiesen sind.

 

Am frühen Freitagabend fand die Abschlussfeier der Fachoberschule Fränkische Schweiz im Veranstaltungssaal der Eggerbach-Halle statt. Die über 50 Absolventen haben ihre Fachabitur-Zeugnisse erhalten. Die Zusammenarbeit mit uns als Markt Eggolsheim und unserer Gewerbe- und Wohnbau GmbH als Eigentümer des Lindner Gebäudes wurde sehr gelobt. Einmal mehr will ich darauf hinweisen, dass man in der privaten Schule in unserer Gemeinde Abitur machen kann, das ist etwas Besonderes.

 

Am späten Freitagabend fand ein beeindruckender Wortgottesdienst in der Schleuse 94 statt. Bei kreativer Beleuchtung durch Hans Mohnkorn und Phillip Kraus haben Pfarrer Daniel Schuster und Gemeindereferent Andreas Barthel (mit seinen Mitmusikern) eine Stimmung geschaffen, die einzigartig war. Die Besucher waren begeistert von der religiösen Feier an einem besonderen Ort.

 

Am Samstag stand das Schleusenfest auf dem Programm. Das Konzert mit den Oldstars von REVOLVER war sehr gut besucht, die Stimmung überragend. Viele von auswärts angereiste Gäste haben die Örtlichkeit als einzigartig bezeichnet. Dennoch soll es bei nur einer solchen Veranstaltung im Jahr und damit bei etwas Besonderem bleiben. Der gemeindliche Bauhof und der Schleusenverein haben bei der Vorbereitung und Durchführung wertvolle Arbeit geleistet, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

 

Der Sonntag gehörte schließlich unserem ehemaligen Pfarrer Andreas Röckelein, der seinen 80. Geburtstag mit uns gefeiert hat. Sowohl in der Kirche wie auch bei der Agape auf dem Kirchplatz und beim anschließenden Zusammensein haben Pfarrei und Marktgemeinde unseren einzigen Ehrenbürger würdig gefeiert. Die Bilder in dieser Gemeindezeitung sprechen für sich.

 

Für mich war es ein besonderes Wochenende. Doch die gemeindliche Arbeit geht weiter: In den nächsten Wochen beginnen wir die Dorferneuerung Drügendorf mit der im Voraus zu verlegenden neuen Wasserleitung. Die Verbandsversammlung hat den Auftrag vergeben. Ebenfalls in den nächsten Wochen wird die Erschließung neuer Gewerbegrundstücke am Bahnhof fertiggestellt. Heimische Betriebe, die interessiert sind, können sich gerne direkt bei mir melden. Wir haben einige kleinere Gewerbegrundstücke verfügbar.

 

Und schließlich wollen wir noch vor der Sommerpause das neue Baugebiet an der Schirnaidler Straße auf den Weg bringen. Dies und vieles mehr wird am 23. Juli im Marktgemeinderat Thema sein.

 

 

Herzlich

Ihr und Euer

 

Claus Schwarzmann

1. Bürgermeister

 

Zurück