Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Kinder und Jugendliche,

 

im Rahmen der Urlaubsvertretung berichtet in der Ausgabe zum Ende der Sommerpause der 2. Bürgermeister
von den Geschehnissen der letzten Wochen.


Nach einem in dieser Dimension noch nie da gewesenen regenarmen Sommer begrüße ich Sie wieder im Gemeinde-
leben. Während der 6-wöchigen Pause der Gemeindezeitung hat sich viel ereignet, auf das ich kurz eingehen will:

Vom „Projektträger Jülich“(eine Bundesförderstelle) haben wir für den wichtigen Lückenschluss der Radwegverbindung
von Eggolsheim zur FO 1 (Reststrecke in Richtung Forchheim) einen Förderbescheid erhalten. Wir wollen noch in diesem
Jahr mit der Baumaßnahme beginnen.

Für die Friedhöfe des Marktes Eggolsheim wurde in der letzten öffentlichen Gemeinderatssitzung dem Gremium ein
Sanierungskonzept hinsichtlich der finanziellen und zeitlichen Einordnung im Rahmen der Vorentwurfsplanung
vorgestellt. Im Zuge dessen wurde beschlossen, die seit langem notwendige Sanierung der Aussegnungshalle am
Eggolsheimer Friedhof sofort auf den Weg zu bringen.

Ende Juli hatten wir Besuch von über 40 Freunden aus unserer Partnergemeinde Jászszentlászlo sowie einer kleinen
Abordnung aus Cavedine. Drei Tage lang haben wir zusammen mit unseren Freunden die Partnerschaft ausgiebig mit
gemeinsamen Ausflügen, Besichtigungen, Spielen u.v.m. gepflegt. Großer Dank gilt den Familien, die unsere Gäste
untergebracht haben. Dank auch an Jörg Wolf mit seinem Team vom Freundeskreis Jászszentlászo sowie Miriam Weiler
für die Organisation.

Der Freundeskreis Cavedine unter Leitung von Gerhard Spinner verbrachte mit insgesamt 12 Eggolsheimern einige Tage
in unserer italienischen Partnergemeinde Cavedine. Anlass war das Patronatsfest „San Rocco“ im Ortsteil „Brusino“. Mit
fränkischem Bier und Bratwürsten wurde gemeinsam gefeiert.

Gerne weise ich noch auf den erfolgreichen Abschluss der Sanierungsarbeiten des „Lindner-Gebäudes“ mit
Außenanlagen hin. Wir werden dies am Freitag, den 5. Oktober 2018 gebührend feiern. Es ergeht jetzt schon herzliche
Einladung an die Bevölkerung. Details erfolgen dazu in der nächsten Ausgabe der Gemeindezeitung.

Auch im kulturellen Bereich möchte ich Sie noch auf eine besondere Veranstaltung hinweisen und einladen: Der
Kabarettist und Musiker Hagen Rether kommt am 15. September zu uns in die Eggerbach-Halle. Hagen Rether ist ein
Kabarettist, der mit Satire auf Doppelmoral und konsumselige Wurstigkeit aufmerksam macht.

Ich wünsche den Schulkindern und uns Allen einen guten Start nach der Urlaubs- und Ferienzeit.

 

Georg Eismann

2. Bürgermeister

 

Zurück