Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Kinder und Jugendliche!

 

die beste aktuelle Nachricht für unseren Markt Eggolsheim war die Mitteilung, dass über ein besonderes Sportförderprogramm des Freistaates Bayern die geplante Bundeskegelbahn am Sportgelände mit 90 % gefördert wird. Noch im letzten Jahr haben wir auf unseren gemeindlichen Förderantrag für das gleiche Programm eine Absage erhalten. Und jetzt kam völlig überraschend doch die Zusage im Rahmen der Mittel des Freistaates für 2021. Zu Gesamtkosten von 1,3 Mio € wurden nun 1,17 Mio € Förderung zugesagt. Das ist ein Glücksfall für die KeglerInnen des SKC 67 Eggolsheim, aber auch für unsere Gesamtgemeinde, weil damit der kommunale Haushalt entlastet wird und eine zusätzliche hochmoderne Sportstätte entstehen kann, die sicher noch mehr Menschen für den Kegelsport begeistern wird. Die Landtagsabgeordneten haben die gute Nachricht überbracht. Unserem örtlichen Stimmkreisabgeordneten Michael Hofmann (CSU) habe ich für seinen Einsatz besonders gedankt. Auch die beiden anderen Abgeordneten haben kräftig unterstützt und dies auch mitgeteilt: Umweltminister Thorsten Glauber (FW) und Sebastian Körber (FDP). Auch ihnen sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Durch diese Landesförderung ist es nötig, dass der Markt Eggolsheim Bauherr wird und nicht, wie ursprünglich angedacht, den Bauherrn SKC fördert. So werden nun alle Maßnahmen am Sportgelände ausschließlich gemeindliche Angelegenheit: Die Sanierung des Sportgeländes mit Sportheim und Außensportanlagen, der neue fünfgruppige Kindergarten, eine Hackschnitzel-Heizzentrale und schließlich die Kegelbahn. Es wird eine große Herausforderung für unser Bauamt, alle unterschiedlichen Planer zu koordinieren und darauf zu achten, dass wir fördergerecht ausschreiben und alle sonstigen Anforderungen erfüllen. Federführend werden unser neuer Bauamtsleiter Oliver Eppenauer und unser Geschäftsleiter Stefan Loch sein. Dieser hat sich schon bei der Antragstellung einmal mehr überaus kompetent gezeigt.

Nach über 13 Jahren im Dienst des Marktes Eggolsheim hat meine Sekretärin Petra Mackedanz ihre aktive Arbeitszeit beendet. Sie war in all den Jahren die Ansprechpartnerin für alle, die Termine mit mir vereinbart hatten, für die Vereinsvorstände, die Jubilare und viele andere. Darüber hinaus hat sie sich um touristische Impulse und mehr gekümmert. Ich danke Petra auch an dieser Stelle für die wertvolle Arbeit. Ihre Nachfolge tritt Verena Fechner an. Wir haben damit eine interne Lösung gefunden, die wieder auf Langfristigkeit und Konstanz angelegt ist. Schließlich geht es im Vorzimmer des Bürgermeisters um Vertrauen und Verlässlichkeit, nicht nur für die Rathausleitung sondern vor allem auch für die Bürgerinnen und Bürger.

Abschließend weise ich darauf hin, dass wir unser Testzentrum in der Eggerbach-Halle immer auf die Nachfrage anpassen. Aktuell gibt es zu den festgelegten Öffnungszeiten am Donnerstag und Sonntag noch Luft. Um noch flexibler zu sein, haben wir nun auch die Möglichkeit geschaffen ohne Anmeldung zur Testung kommen. Weitere Infos gibt es an anderer Stelle dieser Gemeindezeitung.



Herzlich
Ihr und Euer 

Claus Schwarzmann
1. Bürgermeister

 

Zurück